FAQ auf Deutsch

    • Wer bist Du eigentlich?

Mein Name ist Cora Buhlert und ich wurde in Bremen geboren, wo ich immer noch wohne. Ich habe einen Magisterabschluss in Englisch von der Universität Bremen, ich unterrichte Englisch an einer örtlichen Sek I Schule und arbeite als staatlich geprüfte technische Übersetzerin. Außerdem schreibe ich Kurzgeschichten und Romane.

    • Warum “Pegasus”?

Weil das Wappen der Familie Buhlert ein Pegasus zeigt. Außerdem ist das Pegasus in der griechischen Mythologie mit den Musen assoziiert.

    • Warum “Pulp”?

Weil ich die Pulp Literaten aus der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts immer ungemein bewundert habe. Sie schrieben ungeheuer schnell, oft unter miserable Bedingungen, und arbeiteten in jedem vorstellbaren Genre. Und obwohl vieles von dem, was sie produzierten, Mist war, werden die besten Geschichten der Pulp Ära auch siebzig bis achtzig Jahre später noch gelesen und immer wieder neu aufgelegt. Keine schlechte Bilanz für etwas, das ursprünglich mal als Wegwerf Entertainment konzipiert war.
Außerdem glaube ich, dass dieses neue Feld der E-Books and elektronischen Kleinverlage viel mit der Hochzeit der amerikanischen Pulp Magazine in den 1920er bis 1950er Jahren gemeinsam hat. Denn plötzlich ist es wieder möglich, in jeder Länge und in jedem Genre zu schreiben und vielleicht sogar ein paar neue Genres zu entwickeln, ohne sich um Marketing und Katagorisierungen der großen Verlage Gedanken machen zu müssen. Außerdem, ist die digitale Veröffentlichung schnell, denn der gesamte Prozess des Schreibens, Überarbeitens und Verlegens kann innerhalb weniger Tage oder Wochen abgewickelt werden.

    • Warum verlegt Du Deine Texte selbst? Konntest Du keine “richtigen” Verlag finden?

Viele der Geschichten, die hier bei Pegasus Pulp angeboten werden, wurden schon mal in Zeitschriften, die längst vergriffen sind, veröffentlicht. Andere sind aus verschiedensten Grümden schwierig zu vermarkten, z.B. Novellen von 20000 bis 30000 Worten, für die es im traditionellen Verlagswesen kaum einen Markt gab. Und die digitalen Erstveröffentlichungen, die unter dem Pegasus Pulp Label erschienen werden, haben schon anderswo positives Feedback erhalten. Also müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Sie nicht zu veröffentlichden Mist kaufen.
Außerdem denke ich, dass Eigenverlag versus traditioneller Verlag oder gedrucktes Buch gegen E-Book nicht unbedingt entweder/oder Fragen sind. So habe ich auch weiterhin vor, einige Texte auf klassischem Wege zu verlegen.

    • Erwartest Du, hiermit reich zu werden?

Um ehrlich zu sein, nicht wirklich. Obwohl es schön wäre.
Was ich wirklich will ist vergriffene Kurzgeschichten und Texte, die aus irgendwelchen Gründen nicht zu vermarkten sind, wieder verfügbar zu machen und vielleicht etwas Geld damit zu verdienen. Denn wie viel auch immer ich hiermit verdiene, es ist mehr als diese Geschichten und Texte mir eingebracht hätten, wenn ich sie auf meiner Festplatte bzw. in vergriffenen Zeitschriften hätte versauern lassen.

    • Was für Geschichten können wir denn hier erwarten?

So ziemlich die volle Bandbreite der Genre Literatur, d.h. Krimis, Thriller, Liebesgeschichten, historische Geschichten, Fantasy, Science Fiction, Horror, Abenteuergeschichten. Ich habe sogar einen Western in Planung.

    • Verlegt Ihr nur E-Books oder können wir auch gedruckte Bücher erwarten?

Bis jetzt bietet Pegasus Pulp nur E-Books an. Ein Großteil unserer Veröffentlichungen sind Kurzgeschichten und Novellen, d.h. Textlängen, die sich nicht besonders gut für den Druck eignen. Falls es jedoch genug Bedarf gibt, könnte es in der Zukunft auch Print-on-Demand Taschenbücher geben.

    • Ich würde gerne eines Deiner Bücher lesen, aber ich habe keinen E-Book Reader. Was kann ich da machen?

Ganz einfach. Gehen Sie ins Internet und laden Sie sich eine der vielen kostenlosen E-Reader Apps (z.B. Kindle, Kobo, Oyo, Adobe, etc…) für ihren PC oder mobiles Gerät herunter.

    • Warum kann man Deine Bücher nicht bei Apple iBooks, Smashwords, Diesel, Sony, Thalia, Weltbild, etc… kaufen?

Zur Zeit ist es entweder schwierig, mit diesem Anbietern zu arbeiten, oder es gibt Formatierungs-, Qaulitäts- und Preisprobleme.
Es ist unser erklärtes Ziel, Pegasus Pulp E-Books in so vielen Formaten und auf so vielen Plattformen wie möglich anzubieten. Die vollstänfige Liste der Anbieter, bei denen unsere Bücher erhältlich sind, finden Sie hier. Weitere Plattformen und Formate kommen in absehbarer Zukunft. Geben Sie uns Zeit.

    • Gibt es Deine Bücher nur auf Englisch oder sind sie auch in Deutsch und anderen Sprachen erhältlich?

Zur Zeit ist der Großteil unserer E-Books nur auf Englisch erhältlich. Allerdings bieten wir auch ausgewählte Pegasus Pulp Titel in deutscher Übersetzung an.

    • Wie legst Du die Preise Deiner E-Books fest?

Das Preisschema von Pegasus Pulp ist etwa wie folgt:
Kurzgeschichten unter 7500 Worten: 99 Cents EUR
Noveletten zwischen 7500 und 18000 Worten: 2.99 EUR
Novellen zwischen 18000 und 60000 Worten: 3.99 EUR
Alles über 60000 Worten: 4.99 EUR
Wir halten uns übrigens an die deutsche Buchpreisbindung, d.h. unsere Preise bleiben konstant und ändern sich nicht ständig.

    • Akzeptiert Ihr auch Manuskripte?

Sorry, zur Zeit nicht. Wie sind ein kleiner Verlag. Momentan veröffentlicht Pegasus Pulp nur meine eigenen Bücher sowie die einiger enger Freunde und Schreibkumpels.

    • Ich würde gerne eines Deiner Bücher rezensieren. Schickst Du mir ein Rezensionsexemplar?

Klar doch. Schick mir ‘ne Mail und lass mich wissen, welches Format Du bevorzugst. Und bitte füge auch einen Link zu Deinem Blog, Webseite oder sonstiger Rezensionsplattform bei.

This page is also available in English.

Send to Kindle

Leave a Reply

Your email address will not be published.